Bis das Kunstwerk vollendet ist...

Die Medien meiner Arbeit sind Acrylfarben, Aquarell auf Leinwand, Airbrush und Pinsel — und normalerweise brauche ich noch ein paar Monate Zeit, um meine Kunstwerke zu vollenden.

 

Üblicherweise male ich im Freien. Das hat mehrere Gründe. Zum einen wegen der Airbrush, dann aber auch wegen des Sonnenlichts und wegen der frischen Luft. So kann ich mir die wirkliche Natur, die ich auf der Leinwand darstellen möchte, besser vorstellen. Und wenn es plötzlich zu regnen anfängt oder meine Staffelei durch den Wind umgestoßen wird, hat das Wetter meine Malerei beeinflusst.
Mit der Airbrush trage ich mehrere Lagen Farben auf, danach begutachte ich das ganze Bild.
Wenn der Hintergrund fertiggestellt ist, fange ich mit dem Malen der Tiere an.
Um das Fell der Tiere zu malen, benutze ich sowohl den Pinsel als auch die Airbrush. Malt man nur mit der Airbrush, wird das Bild schlicht. Deshalb benutze ich den Pinsel und schaffe Fülle.
Mit dem Pinsel male ich das Fell, danach male ich mit der Airbrush das Fell weich.
Die Airbrush ist ein Werkzeug, mit dem mittels Druckluft Farbe aufgesprüht wird. Die Luft- und Farbmenge kann man mit dem Finger kontrollieren. Durch Drücken des Hebels auf der Airbrush wird die Luftmenge, durch Ziehen die Farbmenge kontrolliert. Es ist sehr schwer, die Kraft des Fingers richtig zu dosieren, aber wenn es dann gelingt, entstehen Bilder, die deine Vorstellungskraft übersteigen, und dazu macht es eine Menge Spaß.
Zuerst habe ich eine Vorlage. Nach dieser Skizze fertige ich dann einen Entwurf. Dieser wird auf dickes Papier übertragen und ausgeschnitten. Er dient mir als Schablone. Nun platziere ich die Schablone auf die Leinwand und sprühe mit der Airbrush Farben darüber. Auf diese Art bleiben die Farben erhalten und werden nicht überall hin verteilt. Für ein einziges Stück fertige ich ungefähr hundert Schablonen an, was viel Zeit in Anspruch nimmt. Diese Technik ähnelt dem Siebdruck. Der Unterschied ist, dass Farbe für Farbe nicht durch Drucken, sondern durch die Airbrush aufgetragen wird.
Das Malen der Tieraugen ist der wichtigste Teil meiner Arbeit. Den Augen das Funkeln zu verleihen, ist der spannendste Augenblick, denn es fühlt sich an, als würde man einem Bild Leben einhauchen.
"Gedächtnis der Bäume" Bis das Kunstwerk vollendet ist...

Ich kaufe Bretter und Stämme, die nicht entrindet wurden, und bearbeite sie mit einer Säge oder einer Bohrmaschine. Die Formgebung unterscheidet sich von Holz zu Holz, doch stimme ich die Form der Leinwand mit der Form der Jahresringe des Baums ab. Danach lasse ich mich vom Baum inspirieren. Durch die Jahresringe kann ich die Lebensgeschichte und das Gedächtnis des Baumes, der älter als ich ist, fühlen - seine Großartigkeit, seine Zerbrechlichkeit und seine Lebenskraft. Ich möchte auf meine eigene Weise ausdrücken, was der Baum in seinem Leben durchgemacht hat. Bäume sind für mich Mittler zwischen der Menschheit und den Tieren. Ich behandle sie vorsichtig, damit sie meine Gedanken durch meine Arbeit mitteilen und von den Tieren erzählen können.
Üblicherweise male ich im Freien. Das hat mehrere Gründe. Zum einen wegen der Airbrush, dann aber auch wegen des Sonnenlichts und wegen der frischen Luft. So kann ich mir die wirkliche Natur, die ich auf der Leinwand darstellen möchte, besser vorstellen. Und wenn es plötzlich zu regnen anfängt oder meine Staffelei durch den Wind umgestoßen wird, hat das Wetter meine Malerei beeinflusst.
Mit der Airbrush trage ich mehrere Lagen Farben auf, danach begutachte ich das ganze Bild.
Zuerst habe ich eine Vorlage. Nach dieser Skizze fertige ich dann einen Entwurf. Dieser wird auf dickes Papier übertragen und ausgeschnitten. Er dient mir als Schablone. Nun platziere ich die Schablone auf die Leinwand und sprühe mit der Airbrush Farben darüber. Auf diese Art bleiben die Farben erhalten und werden nicht überall hin verteilt. Für ein einziges Stück fertige ich ungefähr hundert Schablonen an, was viel Zeit in Anspruch nimmt. Diese Technik ähnelt dem Siebdruck. Der Unterschied ist, dass Farbe für Farbe nicht durch Drucken, sondern durch die Airbrush aufgetragen wird.
Um das Fell der Tiere zu malen, benutze ich sowohl den Pinsel als auch die Airbrush. Malt man nur mit der Airbrush, wird das Bild schlicht. Deshalb benutze ich den Pinsel und schaffe Fülle.
Mit dem Pinsel male ich das Fell, danach male ich mit der Airbrush das Fell weich.
The eyes of the animal are the most important part in my work.@Drawing the sparkle of an eye is a tense moment, because it feels like breathing life into the picture.
Wenn der Hintergrund fertiggestellt ist, fange ich mit dem Malen der Tiere an.
Die Airbrush ist ein Werkzeug, mit dem mittels Druckluft Farbe aufgesprüht wird. Die Luft- und Farbmenge kann man mit dem Finger kontrollieren. Durch Drücken des Hebels auf der Airbrush wird die Luftmenge, durch Ziehen die Farbmenge kontrolliert. Es ist sehr schwer, die Kraft des Fingers richtig zu dosieren, aber wenn es dann gelingt, entstehen Bilder, die deine Vorstellungskraft übersteigen, und dazu macht es eine Menge Spaß.
"Sonnenschein, der durch Laub"
Acryl auf Leinwand
Paulownia Bäume
"Mutter und Kinder" 90.0×180.0cm, Acryl auf Leinwand